Freie Trommler Rostock

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Gästebuch

Eintrag hinzufügenEintrag hinzufügen:

Hagen     27 August 2012 14:01 | Neu Heinde
Hallo liebes Trommler-Team, ihr wart Anfang August in Neu Heinde auf dem Straußenhof bei Familie Schröder, ich hatte einige Videos gefilmt und Herrn Schröder diese (als CD) überreicht, damit er sie an euch weiterleitet. habt ihr diese CD schon erhalten? Meldet euch mal bei mir, wenn ihr die noch nicht bekommen habt. Hagen
Admin Comment:Adminkommentar:
ja hallöchen ich hab noch nix gesehen oder gehört^^

Radek     22 August 2012 11:18 | Rostock
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
http://www.fernkost-pacek.de
Moin liebe Trommler,
war gestern zufällig auf euch aufmerksam gemacht worden (von Paul) und musste gleich mal gucken kommen... echt cool mit euch! Werde auf jeden öfter vorbei kommen... greetz... :D

Radek

Rebecca H.     31 Juli 2012 10:42 | Rostock
http://www.gladabarn.npage.de
Hallo liebe Trommler!

Wir wollten euch fragen, ob ihr Lust habt am 28.09.2012 ab 18.30 Uhr bei unserem Laternenumzug um den Schwanenteich mitzuwirken?!? Genauere Informationen habe ich euch per email zugeschickt.
Wir würden uns riesig über eine Zusage freuen!!! Liebe Grüße, Rebecca vom Kinder A&V am Wiener Platz und Katrin+Kristiane vom Bastelladen

Daniel     15 Juli 2012 21:03 | Rostock
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
trotz insolvenz des meli-clubs findet das open air am 18.8. trotzdem statt.
ich wäre sehr dafür dass wir dort spielen, allerdings hauptsächlich aus eigenem interesse (dritte wahl spielen halt auch ;-) )
können ja dienstag abstimmen.

Christian     12 Juli 2012 12:23 | Rostock
Hallo Freie Mittrommler , ich wurde gefragt , ob wir am 18.08.2012 in Baumgarten Lust haben auf dem Sommerhoffest zu spielen . Campingmöglichkeiten gibts. Ich frage Diestag nochmal , aber vielleicht schon mal überlegen! 8) Gruß Christian.
Ps.: glaube es sollte Meli- open air sein , findet das statt ?

Gerechte Lösung     10 Juli 2012 13:22 |
Lieber Ingo. Die Trommler, die du hier ansprichst, sind ausschließlich an Dienstagen da und nix Mittwoch.

Dein Vorschlag mit den zwei Trommelabenden im Jahr ist sehr interessant: es zeigt, dass du dir nicht darüber bewusst bist, dass den Trommlern das Trommeln mindestens genauso wichtig ist, wie dir deine Erholung.
Warum beschränkst du nicht einfach mal dein Hobby auf zwei Tage im Jahr? Oder warum wechselst du nicht den Platz? Also mit solchen Lösungsvorschlägen brauchen wir gar nicht erst anfangen.

Im Grunde sollten du, Rosemarie und euer kleiner Seniorenkreis mal die Kirche im Dorf lassen und euch im klaren darüber werden, dass ihr mit der momentanen Situation doch bestens bedient seid, um sich damit zu arrangieren - schlimmer wäre es doch, wenn die freien Trommler unregelmäßig oder und innerhalb der Ruhezeiten aktiv wären und sich an keine Regel halten ... Geht doch mal zur Abwechslung einfach an solchen leicht voraussagbaren Abenden mal ins Kino oder überhaupt mal unter Menschen oder trommelt mit? Die Trommler schränken sich doch auch ein auf einen Abend in der Woche? Ihr könnt auf euer Erholungszeugs doch ruhig auch mal aus Rücksicht auf die noch lebenden Menschen für ein paar Stunden pro Woche verzichten ...
Abgesehen davon scheint es sich bei eurem Problem mit den Trommlern wohl eher um eine Geschmacksfrage zu handeln als um unzumutbare Lärmbelästigung - denn dafür ist der bei euch da drüben eintreffende Geräuschpegel auch bei noch so ungünstigen Windverhältnissen allemal vertretbar und das ist ne Tatsache, die sich messen lässt und wofür es klare Definitionen im Gesetzestext gibt.

Aber wenn es um Geschmack geht, so lernt damit zu leben, dass nicht alle euren teilen. Die Trommler haben das schon lange realisiert und halten sich diszipliniert an ihr selbst auferlegtes Limit. Das sollte erstmal als Tatsache akzeptiert werden anstatt wilde Beschuldigungen auszustossen und Unwahrheiten über darüber hinauslaufende Lärmbelastungen den freien Trommlern hier anzudichten ... Es gibt auch keine verhärteten Fronten sondern nur eure überzogene Vorstellungen von "normal" welche im weltoffenen und toleranten Rostock bei Jung und Alt schon lange auf Taube Ohren stößt ... Dass es frustrierend ist, wenn man allein auf weiter Flur mit seinem Problem ist, kann man sicher nachvollziehen. Aber ihr solltet euch ernsthaft die Frage stellen, ob ihr nichts besseres an Dienstag Abenden zu tun habt, als euch mit der Uhr auf eure Kajütboote zu setzen und extra darauf zu warten, dass ihr wieder was zu meckern habt. Eure Lebens- und Weltvorstellungen in allen Ehren, aber lasst dabei auch noch ein bischen Platz für die Menschen, die andere Vorstellungen von Leben und Kultur haben - da brecht ihr euch mit vier Stunden die Woche wirklich keinen Zacken aus der Krone.

Erik     09 Juli 2012 14:03 |
Durchhalten und weitermachen!

Jeanette     06 Juli 2012 13:49 | Rostock
BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
Liebe Trommler,

der Ingo hat ja einen richtigen Narren an euch gefressen! Gratulation! Fans fetzen doch immer. Ich warte auf den Tag, wo er endlich ausspricht, was ihn wirklich stört: Rostock sieht sich ja gern als Stadt der Schönen und Reichen. Und welcher Schöne und Reiche will schon ein Instrument hören, das aus einem Land kommt, in dem Hunger und Armut herrschen (Djembe - Afrika)? Da fühlt man sich schon mal belästigt und findet das monoton. Dafür muss man schon mal Verständnis haben. Welches Instrument spielt der Ingo eigentlich?

Vernünftiger Mensch     06 Juli 2012 09:54 |
Lieber Ingo,

Was schlägst du vor? Wie lange, wie laut und wann dürfen die Trommler ihrem Hobby nachgehen? Wo liegt bei dir und deinen gestörten Seglerfreunden die Toleranzgrenze, die ja offenbar weit überschritten wird bei 4 Stunden wöchentlichem Lärm durch Musik während der Schönwettersaison?

Ich hoffe, dass du soviel Verständnis hast und nicht verlangst, dass andere Menschen wegen deiner Empfindsamkeit ihr Hobby aufgeben sollen, damit du deins sieben Tage lang die Woche in Ruhe ausüben kannst? Ich denke auch, dass du nicht davon ausgehen solltest, dass die Trommler an einen anderen Standort wechseln sollten - denn was du verlangst, sollte man auch von dir verlangen können und ich kann mir nicht vorstellen, dass es für dich eine zufriedenstellende Lösung wäre, euren Bootssteg abzureissen und an einer anderen Stelle wieder aufzubauen ... es klingt zwar dramatisch und wäre auch viel aufwendiger, als mit den Trommeln woanders Musiker wesentlich schwieriger ist, wegen eventueller Lärmbelästigung einen geeigneten Platz zu finden und die Stelle im Stadthafen schon die beste ist, weil man dort die wenigsten Einwohner stört (im Rücken haben sie die Strasse am Strande und den grösstmöglichen Abstand zu den Wohnhäusern auf der Rostocker Seite - was leider in Richtung Holzhalbinsel oder Neptun-Einkaufscenter leider nicht mehr der Fall ist) ... Also bitte versuche zu allererst einmal zu akzeptieren, dass JEDER Mensch sein Hobby ausüben dürfen soll und dass die Menschen nunmal darin verschieden sind, aber miteinander leben müssen ...

Mein Vorschlag: Trefft euch und bringt ein bisschen Kuchen oder sonstwas nettes zur Versöhnung mit und einigt euch im direkten Kontakt zueinander. Ich glaube, dass die Anonymität, sich hinter den Ordnungshütern, der lokalen Presse oder im Netz zu verstecken so manche Wortwahl und eine viel aggressivere Haltung erst ermöglicht, die man sich von Angesicht zu Angesicht besser nicht erlaubt ... Also, Luft holen, über den eigenen Schatten springen und Freunde werden! Ladet euch doch mal gegenseitig zum gemeinsamen Segeln oder Trommeln ein! Segeln macht Spass und selber Trommeln ist auch viel cooler als es sich nur anzuhören ...

Trommler     06 Juli 2012 09:16 |
ey, ingo - es reicht langsam mit deinen maßlosen übertreibungen ... ich bin nicht immer mit dabei und wohne genau 4km entfernt am wasser und kann vom balkon aus den stadthafen sehen ... wenn ich mal zu hause bleiben muss an einem solchen dienstag abend und mich auf den balkon stelle, dann höre ich selbst dann keine trommeln, wenn ich meine ohren spitze und mich konzentriere ... vergiss es! und zu euch seglern: es gibt solche wie dich und deine anstrengenden freunde und es gibt solche, die rübersegeln zu uns, und uns freundlich zuwinken und für ein paar minuten lauschen ... manche gucken auch mal etwas enttäuscht, wenn sie rüberkommen und wir gerade eine pause machen und gerade mal NICHT trommeln ... DICH oder wen auch immer bei euch seglern das trommeln stört, habe ich hier noch NIE gesehen ...

ergo: DU bist nicht alle einwohner im 5km bereich, DU und deine zwei skat-freunde seid nicht alle segler, WIR sind nicht alle störgeräusche und WIR sind nur an ein paar dienstagabenden von 18:00 bis 22:00 mal da und keinen tag mehr in der woche und auch nicht über die zeit hinaus (ausnahme gestern für die OZ) WIR sind gesprächsbereit, ...

jetzt fraglich mich, warum sich die fronten verhärten und komme zu folgender ansicht:

DU übertreibst, DU hast keinen erfolg bei der hafenmeisterei oder der polizei, DU lässt dich nicht blicken und besprichst das nicht mit uns sondern beschimpfst uns, unterstellst uns, dass wir ausserhalb der ruhezeiten spielen oder gar zweimal die woche (schon einmal darüber nachgedacht, dass es auch andere gewesen sein könnten als die freien trommler?) ...

ich les gerade im internet von dicker luft im stadthafen - aber dazu kann ich nur müde lächeln: die dicke luft herrscht bei dir in deinem kopf und bei ein paar anderen empörten möchtegernseglern, die den bootssteg als campingplatz benutzen ... bei uns im stadthafen herrscht harmonie und lebensfreude, rhythmus, tanzende und lachende kinder, begeisterte passanten, anerkennend zunickende vorbeifahrende segler ...

weisst du was? einfach mal sachlich und bei der wahrheit bleiben anstatt sich zum bürgervertreter aufzuspielen und künstlich welle machen ... mach deine fenster doch einfach mal vier stunden zu oder vielleicht hilft auch ohropax ... du hast sechs tage übrig für deinen erholungs"sport" ... aber ich kann mir schon denken, dass sich bei sowenig toleranz und verständnis auch noch andere anlässe bieten werden, über die du dich echauffieren kannst ... es gibt doch immer was zu meckern, nicht wahr? ... so und jetzt noch einen tip: wenn du mit deinem lächerlichen versuch, die presse gegen uns zu verwenden, erfolg haben willst, dann musst du dich nicht an die OZ oder NNN wenden sondern an die BILD ... solche schlagzeilen willst du doch - sachliche berichterstattung ist nämlich in deinem sinne ein volles eigentor ...

der schuss ging nach hinten los as I would say ;)


77
Einträge im Gästebuch

Bilder

Trommler-Newsletter

Trommeln in Rostock? Wann? Wo? Einfach eintragen!
Trommler-News



Trommelwetter

Stadthafen Webcam

Stadthafen Rostock


PopUp MP3 Player (New Window)

NewsTicker

Percussion-Labor 2013 (7221)
Matthias Rust

Daniel und seine Kulturbotschafter organisieren auch dieses Jahr wieder das Percussion-Labor im Peter-Weiss-Haus.

Diesmal erstmalig mit einem Workshop-Programm, bei dem für alle Percussionsinteressierte was dabei ist. Es sind sogar noch Plätze frei und für die Freien Trommler gibt es für den Djembe-Workshop sogar Sonderkonditionen.

Das Labor startet am Samstag, 23. November. Morgens und Tagsüber mit Workshops und abends die Show im PWH.

Sagt allen bescheid, damit es abends schön voll wird.
Neben einem Solo-Auftritt der Freien-Trommler (neben vielen anderen) gibt es auch wieder ein gemeinsames Stück aller Performer und einen spontanen Jam im Anschluss.

An alle Freien Trommler:

Bitte meldet Euch bei Interesse bei mir (oder in unserer Facebook-Gruppe) einigermaßen verbindlich für den Workshop mit Holger an (morgens Einsteiger und nachmittags Profi). Es sind noch Platz frei - insbesondere bei den Einsteigern!

Diesen Mittwoch - Percussion-Labor-Vorbereitungs-Jam, ab 20 Uhr im PWH!

Weiterlesen...

Sommer ist da! (8597)
Matthias Rust

Endlich ist der Sommer da!

Deshalb hat es diese Woche/dieses Wochenende auch gehörig in sich:

  • Heute (am Freitag, 21. Juni 2013) sind wir bei der Fète de la musique (www.fete-rostock.de) als "Walking Act" (das heißt, wir haben keine feste Bühne) eingeplant. Zusammen mit den Leuten von Daniel's Afrika-Chor und vielleicht auch ein paar Leuten von Sambucus/Movimento können wir also heute abend ein bisschen Straßenmusik machen.
    Die Fète findet dieses Jahr nur in der KTV statt (Bühnen auf Brink, Margaretenplatz, LOM, PWH und Warmbad).
    Ich find Daniel's Facebook-Vorschlag super: Fète-Trommel-Treffpunkt am Brink ca. 17:45 Uhr (nach Konzert der Farm AG) und anschließendes Suchen eines lauschigen Plätzchens - also konkrete Ideen dann mitbringen!
    Die Fète geht offiziell bis 22 Uhr - mal gucken wie sich das Trommeln so entwickelt.
    Zur Aftershow-Party im PWH (ab 22 Uhr) lädt übrigens auch wieder Kurt Azür ein (mit einigen Freien Trommlern).
  • Morgen findet ab 18 Uhr an den Feuerstellen in Warnemünde das Mitsommernachtstrommeln statt. Olaf und Sambucus laden an einem der längsten Tage des Jahres wieder zum Sandpercussions-Event in die wunderschönen Abendsonne. Feuer wird gemacht - aber nur für die Optik, denn die Wetter-Prognose verspricht 18 Grad um Mitternacht!
  • Die großartigen und überaus sympatischen "Les Bummms Boyz" haben ihre CDs fertig. Tom hat uns auch schon persönlich am letzten Dienstag eingeladen: Samstag (morgen) ist CD-Release-Tag und es wird den ganzen Tag Bummms-Action geben: Ab ca. 15 Uhr ist ein afrikanischer Trommelkreis am Start - abends dann das große Konzert unserer Boyz und als fulminanter Abschluss wird um 22:30 zum großen Trommelfinale gerufen... und jetzt das beste: wer mittrommelt bekommt eine CD geschenkt!

Ihr seht also es geht ordentlich was ab!

Nächsten Dienstag: wie immer in der letzten Juni-Woche: Fusion-Warmup! (Stadthafen - und wehe das Wetter passt nicht)

Im Sommer immer Dienstag (Ausweichtag: Mittwoch): FREIES TROMMELN
Bei gutem Wetter (>10° nachts) auf der Haedge (bis 22 Uhr wegen Respekt), sonst im PWH!

Aktuelle News immer auf unserer Facebook-Gruppe!
(Ich arbeite gerade an einer Umstrukturierung der Web-Seite, damit ich nicht immer so viel parallel tippen muss)

Weiterlesen...

Heute (Di): Thawing Rostock (4738)
Matthias Rust

BierSchluss mit Winter. Djemben raus und ein paar schweißtreibende Solo-Experimente hingelegt. Der Schnee wird weggetrommelt - das Eis weggeshakert - die Sonne herausgeflötet!

Thawing Rostock

heute (Dienstag), ab 20:30 (nach dem Theater) im PeterWH

Weiterlesen...

Mittwoch: Give-Peace-a-Chance (5730)
Matthias Rust
Mittwoch (20. März) ab 20 Uhr im PeterWH:

give peaceGive Peace A Chance

Freie Trommeln improvisieren zum Hochzeitstag von von John und Yoko und zum 2. Jahrestag der syrischen Revolution für *verdammt nochmal endlich* Frieden auf der Welt.
Weiterlesen...

Trommler-Meinung

Wollen wir einen Dienstag mal zum Strand-Trommeltag machen?
 

Online?

Keine

Statistik

Seitenaufrufe : 214249